Tag archive

Marketing

Paris 2024

in Design

Paris bewirbt sich neben Rom, Los Angeles und Budapest augenblicklich für die Olympischen Sommerspiele 2024. Nun wurde das offizielle Logo vorgestellt. Eine simple, wenngleich sehr intelligente Kombination aus den Zahlen 2 und 4, die wiederum den Eiffelturm darstellt. Die Tricolore (blau – weiß – rot) findet übrigens auch noch Anwendung: Genau in der Mitte des Logos, oberhalb des waagerechten Striches.
Sicherlich erkennt nicht jeder die einzelnen Elemente, die vorgestellte Lösung ist jedoch so aufmerksamkeitsstark und ungewöhnlich, dass man sich länger als gewöhnlich mit dem Logo beschäftigt. Clever.

weiterlesen

Der DeLorean fliegt wieder

in Technik

Die DeLorean Motor Company (DMC) ist am 27. Januar 2016 in Texas wieder gegründet worden. Und nun scheint auch gleich richtig Leben in die Kultmarke zu kommen. Der kurze DMC-Film „Lucky Coin“ soll auf das vorbereiten, was denn da noch so kommt. Kommen soll. Man stelle sich mal vor, Doc Brown hätte sich doch für einen Kühlschrank statt eines DeLoreans entschieden …

Die Pläne für eine Elektro-DeLorean-Serie für 2013 verliefen sich ja leider im Sande. Aber Lust machen neugeschaffener Film Blog und Internetseite auf jeden Fall. Hat irgendwer ernsthaft an der Zukunft des DeLoreans gezweifelt?

Foto
DeLorean Motor Company

Quellen
www.delorean.com
www.newdelorean.com/blog

Jan rettet die Welt und Deutschland

in Film&TV/Internet

Ausser bei Turbosenf gibt es kein Schwarz-Weiß. Naja Pickup gibt’s ja jetzt auch mit schwarzem Keks und weißer Schokolade. Und beim Schach die Figuren. Aber das ist ja eher im übertragenen Sinn gemeint. Es geht um Meinungen. Die sind immer Grau. Das klingt jetzt falsch. Hundertprozenter gibt’s nicht, soll das heißen. Außer beim Fußball. Und bei Menschen. Ich kenn ein paar Volltrottel, die sind echt Hundertprozentervolltrottel. Ja genau. Kurve gekriegt: Um die geht’s hier.

weiterlesen

UBERirdisches Logo: Bits & Atoms

in Design

Uber muss wohl nicht mehr vorgestellt werden. Wenn über das Unternehmen berichtet wird, dann meist negativ – zumindest in Deutschland. Augenblicklich diskutieren Designer und Designinteressierte über das neue Logo des Taxi-Dienstleistungs-Vermittlers. Obwohl, nein. Nicht über das Logo von Uber wird geredet, sondern über das (eigentlich erst einmal viel unwichtigere) App-Icon des Unternehmens. Da das Icon jedoch essentiell wichtig für den Dienst von Uber ist, ist die Frage wie wichtig oder unwichtig das Icon ist. Aus Gewohnheit nutzen viele Unternehmen für App-Icons ihr Logo. Ihr Dienst – Ihr Logo. Nicht unbedingt richtig aber auch nicht unbedingt falsch. Insbesondere, weil Icon und Logo häufig komplett andere Aufgaben und Anforderungen haben.

weiterlesen

Massive Attack: EP & APP

in Musik

Massive Attack geht mal wieder neue Wege. Zeitgleich mit der EP Ritual Spirit veröffentlichten sie die App Fantom Sensory Mixer im iTunes Store, in der man von den 4 Liedern der EP mittels diverser Parameter, individuelle und einmalige Remixe erstellen kann. Es werden dabei, je nach Verfügbarkeit u.a. Bewegungen des Handys, Tageszeit, Umgebung (Helligkeit / Dunkelheit über die Kamera), Herzschlag (iWatch) in Betracht gezogen. Alles natürlich shareable, wie es heute sein muß. Ich hab’s versucht, mehr als eine nette Spielerei konnte ich jedoch nicht dahinter entdecken. Aber es ist ein Anfang – die Idee ist auf jeden Fall ausbaufähig.

Viel wichtiger ist doch eh die Musik. Bei mir läuft im Augenblick hauptsächlich der Titeltrack „Ritual Spirit“. Ein „Teardrop“ darf man zwar nicht erwarten, aber mich packen Massive Attack dann doch mit jeder Veröffentlichung auf’s Neue. Zu „Take it there“ gab es jetzt das erste Video der EP.

weiterlesen

Nach oben